Die Anerkennungsprämie in Höhe von 4.000 Euro soll über 2019 hinaus für mehr Meister im Handwerk sorgen.
© Falk Heller

Meisterprämie soll fortgeführt werden

Handwerkskammer begrüßt Entscheidung des Wirtschaftsausschusses

erstellt am 16. Januar 2019

 

Oldenburg. Gute Nachricht aus dem Wirtschaftsausschuss des Landtages: Die Niedersächsische Meisterprämie soll über 2019 hinaus fortgeführt werden. Im Februar muss der Landtag das Vorhaben noch endgültig beschließen.

Jede Handwerksmeisterin und jeder Handwerksmeister, die ihre Prüfung erfolgreich abgelegt und ihren Hauptwohnsitz oder Beschäftigungsort in Niedersachsen haben, erhalten eine Anerkennungsprämie in Höhe von 4.000 Euro. Dies gilt seit dem 1. September 2017. Die Beantragung läuft über ein Online-Formular der NBank. Die Politik reagiert damit auf die gesunkene Zahl der Meisterabsolventen seit den Neunzigerjahren.

„Die Meisterprämie ist ein guter Anreiz für junge Menschen, eine Karriere im Handwerk in Angriff zu nehmen. Zurzeit gibt es zu viele Schulabgänger, die ausschließlich einen akademischen Werdegang vor Augen haben“, sagt Kammerpräsident Manfred Kurmann. „Der Meistertitel lohnt sich mehr denn je.“

Bereits im November vergangenen Jahres hatte Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann auf der Vollversammlung der Handwerkskammer Oldenburg dem Handwerk Unterstützung zugesagt. Präsident Kurmann ergänzt: „Dieses Thema muss nachhaltig verfolgt werden. Die Gesellschaft braucht qualifizierte Handwerkerinnen und Handwerker.“

 

Infos zur aktuellen Regelung: