Oliver Ahlers (2.v.r.) präsentiert die Tischlerei Ahlers inklusive Gartenhaus-Manufaktur auf der IHM. Am Eröffnungstag bekam er Besuch von Eckhard Stein (r., Vizepräsident der Handwerkskammer Oldenburg) sowie von Heiko Henke (l., Hauptgeschäftsführer) und Kay Lutz Pakula (Innovationsberater).
© Handwerkskammer

Jörg Littwin (r.) erklärt Systemtechnik auf unterhaltsame Weise. Er begrüßte bei der IHM unter anderem Vertreter der Handwerkskammer Oldenburg (v.l.): Eckhard Stein (Vizepräsident), Kay Lutz Pakula (Innovationsberater) und Heiko Henke (Hauptgeschäftsführer).
© Handwerkskammer

Andreas Neunaber von der Firma Umbratec (l.) informierte (v.r.) Eckhard Stein (Vizepräsident der Handwerkskammer Oldenburg), Kay Lutz Pakula (HWK-Innovationsberater) und Heiko Henke (HWK-Hauptgeschäftsführer) über Jalousien und Rollläden.
© Handwerkskammer

Norddeutsches Handwerk auch im Süden gefragt

„Nächste Generation“ bei der Internationalen Handwerksmesse

erstellt am 7. März 2018

München/Oldenburg. Regionale Beteiligung bei der Internationalen Handwerksmesse in München: Gleich drei von der Handwerkskammer Oldenburg beratene Betriebe präsentieren sich eine Woche lang (7. bis 13. März) in der bayrischen Landeshauptstadt. Die neuesten Trends und Entwicklungen im Handwerk werden durch über 1.000 Aussteller aus mehr als 60 Gewerken auf einer Fläche von 75.000 Quadratmetern dargestellt.

Die Messe steht unter dem Motto „Handwerk: Die nächste Generation. Wir zeigen, was kommt." Eckhard Stein, Vizepräsident der Handwerkskammer, zeigte sich vom Auftakt beeindruckt: „Hier sieht man modernes Denken und ein neues Verständnis im Hinblick auf Kunden, Lösungen und Unternehmensführung im Handwerk. Das Handwerk mit seiner Qualität, seinen Möglichkeiten, Ideen zu verwirklichen, seiner Leidenschaft und seinen individuellen Lösungen ist gefragt wie nie.“

Hauptgeschäftsführer Heiko Henke ergänzte: „Hinzu kommt eine neue Unternehmenskultur mit smarten Kundenservices, modernsten Produktionstechniken und dem selbstverständlichen Einsatz digitaler Werkzeuge, mit vernetztem Arbeiten auch über Branchengrenzen hinweg.“ Heiko Henke sieht eine beschleunigte Entwicklung zu mehr Flexibilität, selbstverantwortlichen Mitarbeitern und Frauen in Führungspositionen.

Kay Lutz Pakula, Beauftragter für Innovation und Technologie bei der Handwerkskammer, hat im Vorfeld der Messe unter anderem die drei nachstehenden Unternehmen beraten. Er freute sich, dass von Beginn an reges Interesse des Publikums an den norddeutschen Betrieben festzustellen ist.

Friedrich Ahlers GmbH
Die neue Generation Gartenhäuser: Ahlers grenzt sich bewusst von herkömmlichen Gartenhausanbietern ab. Stattdessen verbinden die Oldenburger digitale Werkzeuge, moderne Design-Ideen und vor allem qualitativ hochwertiges Tischlerhandwerk, um für die Kunden Gartenhäuser geschmackvoller, individueller und qualitativ hochwertiger zu machen.  Auf der Internetseite der Firma können moderne Gartenhäuser nach Design, Größe, Holzart und Farbe im 3D-Konfigurator selbst gestaltet und online bestellt werden.

Littwin Systemtechnik GmbH & Co. KG
High-Tech trifft Manufaktur: Mit Hilfe moderner Produktionsverfahren und langjähriger Erfahrung schafft Littwin Lösungen für die Bereiche Störmeldesysteme/Fernwirktechnik, Kabelüberwachung und Energie-Management. Der Oldenburger Handwerksbetrieb versteht sich als „Manufaktur“. Die sowohl selbst entwickelten als auch hergestellten Produkte (Hard- und Software) werden weltweit eingesetzt. Dabei legt Littwin stets Wert darauf, dass die Produkte langlebig und zuverlässig sind.

Umbratec-System GmbH & Co.KG
Schwerpunkt ist die Entwicklung von Sonderlösungen und Komponenten für die eigene Produktpalette, sowie für führende Unternehmen im Rollladen- und Jalousiebauerhandwerk. Die Spezialität von Umbratec (Bad Zwischenahn) ist ein neu entwickeltes Antriebskonzept für Jalousien. Im Unterschied zu herkömmlichen Jalousien ist das Lamellenpaket unten gestapelt und die Lamellen werden von unten nach oben ausgefahren. Im Bürobereich ermöglicht der Einsatz dieser neuen „Bottom-Up“-Jalousie in mobilen oder festen Raumtrennwänden aus Glas individuell definierten Sichtschutz. Umbratec hat jüngst auch eine Jalousie für Endkunden entwickelt.