Ob Bäcker, Maler oder Augenoptiker: Das Handwerk bietet über 130 spannende Arbeitsfelder, die es zu entdecken gilt.
© amh-online.de

Kleine Hände, große Zukunft

Kindertagesstätten können das Handwerk erkunden

erstellt am 26. September 2018

Oldenburg. Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren können mit ihren Erzieherinnen und Erziehern Betriebe besuchen und so das Handwerk kennenlernen. Anschließend gestalten die Kinder gemeinsam ein Riesenposter und nehmen an einem Wettbewerb teil. „Die Idee stammt vom Verein Aktion Modernes Handwerk. Er ist auch bundesweit für die Durchführung zuständig. Vor Ort unterstützt die Handwerkskammer Oldenburg den Kita-Wettbewerb“, erklärt Torsten Heidemann, der bei der Kammer für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich ist.

Bei der Aktion „Kleine Hände, große Zukunft“ ist es egal, ob der Kindergarten bei einem Handwerksbetrieb anfragt oder ob die Unternehmen aus eigener Initiative einladen. „Entscheidend ist der Bezug zum Konkreten. Für Kinder ist das wichtig, um zu begreifen, wie die Welt um sie herum entsteht. Der Kita-Wettbewerb ermöglicht genau das. Er gibt spannende Einblicke und lässt die Kinder anschließend selber kreativ werden“, sagt Heidemann. „Wir vermitteln so schon den Kleinsten ein positives Handwerksbild, wecken Interesse für viele Handwerksberufe und Respekt für das, was Handwerker schaffen.“

Bis zum 8. Februar 2019 können die Kindertagesstätten selbst gestaltete Riesenposter, die einem Wettbewerbspaket beiliegen, abfotografieren und an dem Preisausschreiben teilnehmen. Eine Expertenjury mit Vertretern aus Handwerk und Frühpädagogik beurteilt die Arbeiten der Kinder. Die Landessieger werden im Frühjahr 2019 bekannt gegeben: Ihnen winkt ein Preisgeld von je 500 Euro, zum Beispiel für ein Kita-Fest oder einen Projekttag zum Thema Handwerk. 

Der Kita-Wettbewerb des Handwerks geht in seine sechste Runde. Den Kitas, die in den Vorjahren bereits interessiert waren oder teilgenommen haben, wurden die nötigen Informationen zugeschickt. Wer noch nicht versorgt ist, kann sich bei Anette Fischer unter Telefon 0441 232-200 melden.


Mehr Infos: